Go green #3

  • Kartoffeln: direkt beim Bauern kaufen. Der nimmt evtl. auch gerne die verwendeten Kartoffelsäcke wieder zurück.
  • Eier ebenfalls beim Bauern kaufen. Dieser nimmt evtl. auch gerne die Eierkartons zurück. Ansonsten: Eierkartons z.B. im Frühjahr zur Anzucht von Pflänzchen verwenden.
  • Honig aus dem Glas vom Imker. Der nimmt evtl. auch gerne die Gläser zurück.
  • Auswaschbare Lappen statt Küchenrolle. Leinentücher sollen sehr, sehr, sehr saugstark sein. Viel saugstärker als Baumwolltücher.
  • Ökoschwämme statt Plastikschwämme.
  • Stoffservietten statt Wegwerfservietten.
  • Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie/Alufolie. (z.B. Bees Wrap oder selbstgemacht)
  • Deo selbst machen oder kaufen, z.B. bei Lush als festes Stück (T’eo), als Creme (z.B. von Wolkenseifen, Sauberkunst), als Spray (z.B. Steffis-Hexenküche)
  • Seifen restlos aufbrauchen – Seifensäckchen haben sich bewährt
  • selbstgemachte Feuchttücher – Kokosöl und mit Toilettenpapier über dieses feste Kokosöl reiben.
  • Küchen- und Toilettenbürsten aus natürlichen Materialien.

Kommentar abgeben